28 Mai

Lässig Green Label Neckline Bag Test

Aus dem Hause Lässig kommt die hochwertige Wickeltasche Neckline Bag aus der Green Label Kollektion, welche eine umfangreiche Ausstattung bietet und laut Hersteller besonders ressourcenschonend produziert wird. In unserem Test prüfen wir ob die Tasche hält was sie verspricht.

Lässig Green Label Neckline Bag TestDie Lässig Neckline Bag besteht aus sogenanntem Ecoya-Stoff, der aufgrund seiner umweltschonenden Herstellung Pluspunkte sammelt, da er besonders sparsam im Verbrauch von Wasser ist, da der größte Teil des Färbungsprozesses entfällt. In unserem Test konnte uns das Obermaterial voll und ganz überzeugen. Es lässt sich leicht abwaschen, bekommt so gut wie keine Flecken und wir konnten auch nach intensiver Nutzung keinen Schmutz oder Abnutzung wahrnehmen.

Mit ihren Maßen von 43 x 14 x 43 cm ist sie sehr geräumig und bietet reichlich Platz für alle möglichen Baby-Utensilien. Damit diese nicht wahllos in dem großen Hauptfach herumfliegen verfügt das Lässig-Modell über zusätzliche Staufächer, in denen man allerlei Dinge unterbringen kann.
Darüber hinaus bietet die Wickeltasche einen isolierten Flaschenhalter, der sich auch herausnehmen lässt, einen abnehmbaren Gläschenhalter, sowie ein wasserabweisendes Feuchtfach, das beispielsweise feuchte Wäsche aufnehmen kann.
Ebenso ist ein Fach für Feuchttücher, ein Handyfach und eine wasserabweisende Wickelunterlage im Lieferumfang enthalten.

Lässig Green Label Neckline Bag KinderwagenMit Hilfe einer stabilen Halterung, lässt sich die Wickeltasche sehr einfach am Kinderwagen anbringen und muss so nicht ständig von Mama oder Papa getragen werden.
Dank dem praktischen Schultergurt aus Lederimitat, der sich recht einfach in der Höhe verstellen lässt, kann die Tasche aber auch bequem über die Schulter getragen werden.

Die Neckline Bag aus Ecoya-Stoff ist zur Zeit nur in modischem burgunderrot erhältlich, allerdings gibt es aus der Green Label Reihe weitere baugleiche Wickeltaschen in weiteren Farbvarianten, welche jedoch aus einem anderen Material gefertigt werden. In der Ausführung black-mélange besteht das Obermaterial beispielsweise aus recycelten PET-Flaschen.

Lässig Green Label Neckline Bag InnenAuch was Verarbeitung und Design betrifft konnte uns der Hersteller aus dem hessischen Babenhausen überzeugen. Alle Nähte und Reißverschlüsse sind sauber verarbeitet und dank dem dezenten Äußeren eignet sich die Tasche auch mal gut für einen Schaufensterbummel in der Stadt.

Fazit: Die Lässig Neckline Bag gehört zum Besten was man im Bereich der Wickeltaschen für Geld kaufen kann. Die robuste und solide Verarbeitung sorgt dafür, dass Eltern auch noch beim zweiten oder dritten Kind Spaß an der Tasche haben werden. Dank der vielen Staufächer sind alle Utensilien übersichtlich verpackt und mit einem Griff zu erreichen. Darüber hinaus ist sie mit zahlreichen praktischen Extras ausgestattet, was jedoch auch zum einzigen Wehrmutstropfen führt: Mit 1,5 Kg Leergewicht ist sie von Hause aus ein wenig schwerer als ihre Mitbewerber.
Laut Angaben von Lässig wird bei der Herstellung der Produkte viel Wert auf eine schadstofffreie Produktion gelegt, was besonders im Bereich von Babysachen sehr wichtig ist. Dank der umweltschonenden Produktion konnte der Hersteller schon diverse Auszeichnungen einheimsen (z.B. Red Dot Award 2014 in der Kategorie Best of the Best und Plus X Award für höchste Qualität, Funktionalität und Design).
Zwar gehört die Lässig Wickeltasche zur oberen Preiskategorie, doch wer Wert auf eine hochwertige, langlebige Qualität mit hoher Funktionalität legt und dabei auch noch auf die Umwelt achten möchte, kommt nicht um die Neckline Bag aus der Green Label Reihe herum.
Je nachdem für welche Ausführung man sich entscheidet starten die Preise bei Amazon für die Lässig Neckline Bag bei knapp 100 Euro.

Vergleich: Alle Wickeltaschen im Test

28 Mai

Test der Ju-Ju-Be Messenger Wickeltasche / Männerumhängetasche

Aus dem kalifornischen Costa Mesa kommen die Diaper Bags – zu deutsch „Wickeltaschen“ – von Ju-Ju-Be.Ju Ju Be Messenger Wickeltasche für den Mann Mit innovativen Ideen versucht das Unternehmen seine Produkte aus der grauen Masse der Mitbewerber hervorstechen zu lassen. Dazu gehört auch der Versuch eine Tasche speziell für Väter zu entwickeln, was angesichts der Tatsache, dass immer mehr Männer die Betreuung der lieben Kleinen übernehmen und nur ungern mit Blümchen oder Tiermotiven durch die Gegend laufen wollen, möglicherweise gar keine schlechte Idee ist. Wie sich die „Männer-Wickeltasche“ in der Praxis schlägt und was sie von anderen Modellen unterscheidet erfahren Sie in unserem Test.

Ju Ju Be Messenger Wickeltasche Männer TestJu-Ju-Be setzt bei der Entwicklung seiner Babyausstattung wie kein anderer Hersteller auf die Verwendung moderner Technologien. Dies spiegelt sich auch bei der Außenschicht der JJB Messenger wider, welche aus speziellem Teflon Material besteht und verhindert dass die Umhängetasche Flecken annimmt. Das Innenfutter besteht aus einer Silberionenbeschichtung, was verhindern soll dass sich Bakterien im Tascheninneren ausbreiten können und eine leichte Reiningung ermöglicht.
Beim Fläschchenhalter, welcher sich an der an der Außenseite der Daddy-Tasche befindet, setzt man auf wärmedämmenden Stoff von Thinsulate.
Lobenswert ist besonders, dass die Tasche auch waschmaschinenfest ist und damit leicht zu reinigen.
Kein Produktionsfehler, sondern so gewollt sind die kleinen Löcher in den Ecken des Taschenbodens. Die sogenannten Crumb Drains, grob übersetzt die „Krümel-Kanäle“, sollen dafür sorgen dass kleinste Schmutzteilchen sich nicht in der Tasche ansammeln. Den tatsächlichen Nutzen konnten wir in unserem Test allerdings nicht belegen.

Ju Ju Be Messenger InnenJu-Ju-Be möchte mit der Messenger vor allem junge Väter ansprechen, was sich unter anderem in der Fächer-Aufteilung bemerkbar macht. Die „Männer-Wickeltasche“ verfügt über zwei Außentaschen: In der einen findet sich beispielsweise ein Brillenetui, in der anderen ist die antibakterielle Wickelunterlage untergebracht.
Hinter der magnetisch verschließbaren Außentasche verbirgt sich der Papa-Bereich, der eine Smartphone-Tasche, Stifthalter und einen Schlüsselhalter bereithält.
Im Tascheninneren wiederum befindet sich ein herausnehmbares Feuchtfach und drei weitere Netzeinsätze zur Unterbringung von Baby-Utensilien.

Ju Ju Be Messenger FläschchenVom Format her ähnelt die Ju-Ju-Be Messenger mit Abmessungen von 42 x 8 x 30 cm eher einer Laptop-Tasche als einer Wickeltasche. Dadurch ist das Platzangebot im Inneren ein wenig beschränkt, mit 1,2 Kg Leergewicht ist sie zudem etwas schwerer als andere Modelle.
Bei der Verarbeitung und den verwendeten Materialien gibt es dagegen nichts zu beanstanden. Beispielsweise verzichtet Ju-Ju-Be wo es geht auf Plastikteile und setzt stattdessen auf langlebigere Metall-Teile.
Bei der Handhabung gibt es sowohl Licht als auch Schatten. Der Tragegurt ist leicht verstellbar, angenehm breit, gut gepolstert und besteht aus rutschfestem Material, so dass auch eine vollgepackte Tasche angenehm zu tragen ist.
Umständlich ist jedoch, dass mehrere Handgriffe nötig sind um an die Wickelsachen im Inneren zu kommen, da „Mann“ die Tasche zuerst aufklappen muss.

Dass der Hersteller versucht vornehmlich den männlichen Elternteil anzusprechen, lässt sich auch am Design der Wickeltasche feststellen. Das Aussehen ähnelt stark einer Laptop-Tasche und Blümchenmuster sucht man vergebens. Stattdessen ist der Wickel-Helfer eher im sportlich-schlichten Stil gehalten.

Fazit: Mit der Messenger versucht Ju-Ju-Be den Spagat zwischen einer Business-Tasche und einer Wickeltasche für den frischgebackenen Vater. Dies gelingt größtenteils auch recht gut, der junge Papa sollte sich allerdings bewusst sein, dass man auch zu einem Kompromiss bereit sein sollte. Aufgrund der Bauform passt zwar ein 15“-Notebook sehr gut in das Innenfach, für ein breites Spielzeug könnte der Platz allerdings knapp werden.
Auch was die Anzahl an Staufächern für Baby-Utensilien betrifft, dürfte das Angebot größer sein, wo hingegen die Staumöglichkeiten für den Mann zahlreich vorhanden sind.
Was Verarbeitung und Materialien betrifft ist die Tasche über jeden Zweifel erhaben, was man allerdings bei einem Produkt in dieser Preisklasse auch erwarten kann.
Wer bereit ist mehr als 100 Euro für eine Umhängetasche auszugeben, bekommt eine gute Kombination aus Laptop-Tasche und Wickeltasche, die ihre Stärken mehr im Businessbereich und weniger im Wickelbereich ausspielt.
Für etwa 160 Euro bei Amazon kommt Papa mit der Ju Ju Be Messenger in den Genuss einer stylischen Business- und Wickeltasche.

Vergleich: Alle Wickeltaschen im Test

27 Mai

Tofern Wickeltasche im Test

Eine Wickeltasche für kleines Geld bekommen Sie von dem Anbieter Tofern / Générique. Ob die Tasche trotz des geringen Preises überzeugen kann, sagen wir Ihnen in unserem folgenden Test.

Tofern Wickeltasche TestDie Geburt ihres Kindes gehört für die Eltern zu den größten Freuden ihres Lebens, doch bedeutet das Neugeborene auch sonst eine große Umstellung. Neben großen Änderungen in ihrem alltäglichen Leben ergeben sich auch neue finanzielle Herausforderungen.
Für das Baby müssen viele neue Dinge angeschafft werden, die zusammengenommen nicht ganz billig sind. Daher stellen sich viele junge Mütter und Väter die Frage an welchen Stellen man eventuell etwas sparen kann. Mit ihrer Wickeltaschen Kollektion haben Tofern / Générique eine sehr günstige Alternative im Vergleich zu anderen Herstellern im Angebot.
Mit Preisen zwischen 10 und 25 Euro gehört die Tasche zu den günstigsten Modellen in unserem Vergleichstest.

Tofern Wickeltasche InnenDas Obermaterial besteht aus Microfaser und Nylon, während das Innenfutter aus Polyester gefertigt ist. Leider war beim Auspacken der Tasche auch ein leicht chemischer Geruch wahrnehmbar, so dass wir empfehlen diese Das laut Hersteller wasserdichte Material hält leider nur leichten Regen aus, bei größeren Schauern hingegen ist die Feuchtigkeit auch im Inneren festzustellen.
Mit Abmessungen von 39 x 32 x 15 cm ist die Umhängetasche eine der kleineren Vertretern in unserem Vergleich. Daher sollten sich die jungen Eltern auch gut überlegen welche Baby-Utensilien sie unbedingt in die Tasche packen, da das Platzangebot begrenzt ist.
Positiv finden wir die 8 verschiedenen Staufächer, die dabei helfen die verschiedenen Babysachen geordnet zu verstauen.
Tofern Wickeltasche Thermo-Tasche FläschchenDie mitgelieferte Wickelunterlage ist dagegen kaum zu gebrauchen, da sie viel zu dünn und unstabil ausfällt. Der isolierte Flaschenhalter geht dagegen in Ordnung.
Der Schultergurt ist einfach zu verstellen, macht allerdings an der Verbindung zur Tasche keinen besonders wertigen Eindruck. Im Reißtest genügte ein kräftiger Ruck, um Tasche und Schultergurt zu trennen.
Ähnliches gilt auch für den Reißverschluss, welcher nicht besonders gut verarbeitet ist.
Gefallen haben uns dagegen die schönen Tiermotive, an denen auch Ihr Baby seine Freude haben dürfte. Zur Auswahl stehen Giraffen-, Zebra-, Tiger- und Affenmotiv, sowie verschiedene Farbvarianten.

Fazit: Auch wenn die Geburt eines Kindes eine große finanzielle Belastung bedeutet, sollte man nicht an der falschen Stelle sparen. Leider macht die Tofern-Tasche keinen besonders stabilen Eindruck, so dass es passieren kann, dass man sich schon nach wenigen Monaten nach einem Ersatz umsehen muss. Für den gelegentlichen Einsatz, bei dem nicht die komplette Baby-Ausstattung an Bord sein muss, ist sie dagegen sicher ausreichend.
Wer jedoch bereit ist nur wenige Euro mehr zu investieren bekommt beispielsweise bei der Baby Chic von Babymoov ein größeres Platzangebot und eine bessere Verarbeitung geboten.
Die Tofern Wickeltaschen erhalten Sie für um die 20 Euro bei Amazon.

Der große Test: Alle Wickeltaschen im Vergleich

27 Mai

Die Wickeltasche 310039 von bebe-jou im Test

bebe-jou ist bekannt für hochwertige Babyartikel für alle Lebenslagen. Natürlich darf da auch eine Wickeltasche nicht im Sortiment fehlen. Wir haben getestet ob bebe-jou auch in diesem Bereich eine gute Leistung abliefern kann.

bebe-jou 310039 Wickeltasche im TestBesonders kreativ was die Namenswahl ihrer Wickeltaschen betrifft war man bei unseren Nachbarn aus den Niederlanden nicht gerade. Nur eine sechstellige Nummer gibt Auskunft darüber um welche Tasche es sich handelt. In unserem Fall ist es die Nummer 310039, die wir einem genauerem Blick unterzogen haben.
Wie immer nehmen wir zunächst einmal die verwendeten Materialien genauer unter die Lupe. Die bebe-jou Babytasche besteht zu 80% aus Nylon, welches sich auch mal gut abwaschen lässt, wenn die Tasche mal was abbekommen sollte. Leider ist auch hier wie bei anderen Mitbewerbern einer chemischer Geruch beim Auspacken wahrnehmbar und man sollte die Tasche am besten erstmal ein bis zwei Tage auslüften.

bebe-jou 310039 Wickeltasche InnenWas die Größe betrifft liegt sie mit 40 x 27 x 20 cm im guten Durchschnitt im Vergleich mit den Mitkonkurrenten. Dies spiegelt sich auch im Inneren des praktischen Alltagsbegleiters wieder. Dort findet Mama (oder Papa) reichlich Stauraum, um viele Babysachen wie Windeln, Fläschchen, Lätzchen oder Ersatzwäsche unterzubringen. Außerdem zeigt sich das Innenleben sehr aufgeräumt mit einem Trennnetz, um einzelne Utensilien geordnet zu verstauen. Vermisst haben wir allerdings ein Feuchtfach, um auch mal ein nasses Wäschestück getrennt aufbewahren zu können.
Mitgeliefert wird dagegen eine passende Wickelunterlage, welche sich gut eignet um unterwegs mal eben einen Windelwechsel vorzunehmen.

bebe-jou 310039 Wickeltasche ZubehörÄußerlich macht die Wickeltasche mit ihren gepunkteten Naturfarben einen sehr schicken Eindruck, wobei das Obermaterial natürlich Geschmackssache ist.
Insgesamt wirkt alles rund um gut verarbeitet, alle Nähte sind sauber genäht und auch die Reißverschlüsse leisten gute Dienste.
Bemängeln müssen wir leider den Tragegurt: Obwohl er angenehm zu tragen ist öffnet er sich sehr leicht, was in Alltagssituationen oftmals hinderlich sein kann, wenn man voll bepackt mit Baby und Taschen unterwegs ist. Auch bei der Befestigung des Trageriemens am Kinderwagen kann dies dazu führen, dass die Tasche herab fällt.

Fazit: bebe-jou beweist dass gute Verarbeitung und modisches Aussehen bei Wickeltaschen sich nicht ausschließen müssen. Die beige gepunktete Begleiterin könnte auch gut und gerne als große Handtasche durchgehen.
Leider leistet sich bebe-jou allerdings auch einige Schwächen was die Funktionalität betrifft. Für eine Wickeltasche in der Preisklasse hätten wir erwartet, dass auch ein Feuchtfach beinhaltet ist. Schwerer wiegt jedoch der Trageriemen, der sich zu leicht von alleine öffnet und den wir leider mit Punktabzug bestrafen müssen.
Insgesamt handelt es sich um eine gut verarbeitete Wickeltasche, der jedoch ein wenig die Funktionalität abhanden geht und dafür mehr Wert auf modischen Schick legt.
Die Wickeltasche 310039 von bebe-jou ist derzeit für gut 40 Euro bei Amazon erhältlich.
Dort bekommt man auch die Varianten 310044, 310091, 310030 und 310032, die sich hauptsächlich durch ihr Äußeres von unserem getesteten Modell unterscheiden.

Der große Test: Alle Wickeltaschen im Vergleich