26 Jul

Wickeltaschen Test – Die Bestenliste im Überblick

Die besten Wickeltaschen im Vergleich – Stand 18.10.2019

PlatzWickeltasche
Bild
BesonderheitenLink
1Lässig Green Label Neckline BagLässig Green Label Neckline Bag Test✓ umweltbewusst
✓ praktisch

2Babymel Cara StripeBabymel Cara Stripe Wickeltasche✓ hochwertig & schick
3Pink Lining Yummy MummyPink Lining yummy mummy Test✓ top verarbeitet

4Babymoov Baby ChicBabymoov Baby Chic Test✓ viel Zubehör
✓ großes Raumangebot
✓ Preis-/Leistungs-Tipp!!!

5Pink Lining Blooming GorgeousPink Lining Blooming Gorgeous Test✓ strapazierfähig
6Babymoov Style BagBabymoov Style Wickeltasche✓ gutes Gesamtpaket
7Ju-Ju-Be MessengerJu Ju Be Messenger Wickeltasche Männer Test✓ besonders für Väter
✓ Businesstasche

8Okiedog Sakawa MondoOkiedog Wickeltasche Mondo Test✓ großes Raumangebot
✓ trotzdem leicht

9Lässig Casual Twin BagLässig Casual Twin Bag Test✓ für Zwillingseltern
10Wickeltasche 310039 von bebe-joubebe-jou 310039 Wickeltasche im Test✓ modisches Äußeres
11Lässig Vintage Metro BagLässig Vintage Metro Bag Test✓ solide gebaut
12Fillikid ViolaFilikid Viola✓ sehr günstig
13Babyono StyleBabyono Style Wickeltasche✓ robust
14Tofern WickeltascheTofern Wickeltasche Test✓ lustige Tiermotive

Junge Eltern werden das Problem kennen: Mit dem Nachwuchs das Haus zu verlassen erfordert oft eine gezielte Vorbereitung. Da die Kleinen eine besondere Fürsorge brauchen, kann man nicht einfach mal schnell außer Haus gehen ohne bestimmte Utensilien einzupacken.

Da es jederzeit passieren kann, dass man beispielsweise Windeln, Fläschchen oder Lätzchen benötigt, ist es ein beruhigendes Gefühl zu wissen, dass man alles dabei hat. Um all die vielen Kleinigkeiten zu transportieren, bietet es sich an auf eine sogenannte Wickeltasche zurückzugreifen, die speziell dafür konstruiert sind, um frischgebackene Eltern dabei zu unterstützen alles Wichtige schnell greifbar zu haben.

Wozu brauche ich eine Wickeltasche?

Manch einer sagt sich vielleicht wozu eine Wickeltasche kaufen, wenn ich auch meine vorhandene Handtasche nehmen kann!? Gegenüber herkömmlichen Umhängetaschen bieten spezielle Wickeltaschen jedoch gewisse Vorteile, die Mama und Papa das Leben deutlich erleichtern können.

Einer der Vorzüge von Wickeltaschen ist die geordnete Raumaufteilung mit vielen Fächern, die die besonderen Anforderungen von gestressten Eltern erfüllen. Im Gegensatz zu normalen Handtaschen verfügen Baby-Wickeltaschen gewöhnlich über gesonderte Staufächer für Windeln, Fläschchen oder Spielzeug und bieten nebenbei auch noch Platz für die wichtigsten Sachen von Mama und Papa wie Handy, Schlüssel oder Portemonnaie.
Während bei normalen Taschen alles Gepäck lose im Innenraum verstreut herumliegt, hat hier alles seinen festen Platz und ist sofort griffbereit. Wer schon einmal mit einem Baby unterwegs war und sich mehrere Hände gewünscht hat wird dieses aufgeräumte Platzangebot zu schätzen wissen.

Doch nicht nur die bessere Übersichtlichkeit und Handhabung spricht für die funktionellen Begleiter. Wie schnell ist es passiert und die kleinen Racker haben sich irgendetwas übergeschüttet. Dann ist man schnell dankbar, wenn das Innenfutter der Tasche auch mal Feuchtigkeit abhaben kann, die sich später schnell und bequem wieder abwischen lässt. Dankenswerterweise waren fast alle Wickeltaschen in unserem Test so gefertigt, dass man ohne Probleme auch mal nass gewordene Kleidungsstücke verstauen kann oder besitzen sogar eine herausnehmbare Feuchttasche für solch kleinen Missgeschicke.

Wer denkt, dass er aufgrund der umfangreichen Funktionalität Abstriche beim Äußeren der Tasche machen muss, der irrt. Heutzutage lassen sich die meisten Wickeltaschen höchstens aufgrund ihrer Größe von gewöhnlichen Handtaschen unterscheiden. Die Hersteller haben die Zeichen der Zeit erkannt und verpassen ihren Produkten ein ansprechendes Design, das häufig kaum erahnen lässt, dass es sich Taschen für Babysachen handelt. Diese lassen sich auch nach der Zeit des Windeln-Wechselns in der Freizeit oder zum Ausgehen verwenden.

Worauf sollte ich beim Kauf einer Wickeltasche achten?

Wie überall gibt es auch hier sehr gute Exemplare und weniger gute Beispiele, daher sollte man auf einige Dinge achten, wenn man eine Wickeltasche kaufen möchte.
Besondere Bedeutung kommt beispielsweise der Verarbeitung des Produktes zu. Da Wickeltaschen meist mit reichlich Baby-Ausstattung bis oben hin vollgestopft sind, sind sie häufig sehr großen Belastungen ausgesetzt. Das hat zur Folge, dass bei schlechter Verarbeitung Nähte reißen können, Gurte ausleihern oder die Innen- und Außenmaterialien verschmutzt und abgenutzt sind.

Damit man möglichst lange etwas von der neuen Wickeltasche hat und sie auch noch beim zweiten Kind ihren Zweck erfüllt, sollte man unter anderem darauf achten dass alle Nähte sauber verarbeitet sind. Finden sich an vielen Stellen lose Fäden ist dies meist kein gutes Zeichen.

Auch ein intensiver Chemiegeruch ist häufig ein Zeichen minderwertiger Qualität und kann sogar gesundheitsgefährdend für das Kind sein. Da Kleinkinder alles mit Händen erfühlen und in den Mund nehmen wollen, sollten keine gefährlichen Stoffe aus dem Tascheninneren auf Spielzeug oder Schnuller übergehen können. Eine besondere Gefahr geht dabei von Phtalaten aus, die im Verdacht stehen krebserregend zu sein. Glücklicherweise haben sich mittlerweile die meisten Hersteller dazu entschlossen diese nicht mehr in ihren Produkten einzusetzen.

Auch wenn sich einer Tasche äußerlich meist nur schwer ansehen lässt wie stark sich die Materialien mit der Zeit abnutzen, sollte man besser die Hände von ihr lassen, wenn man das Gefühl hat, dass es sich um billigen Stoff handelt. Im Idealfall sind die verwendeten Materialien möglichst leicht und robust.

Darüber hinaus deuten schwergängige Reisverschlüsse und Karabinerhaken möglicherweise auf mindere Qualität hin. Der Schultergurt sollte darüber hinaus leicht verstellbar und möglichst abnehmbar sein.

Außerdem sollte man darauf Wert legen, dass sich die Neuanschaffung auch gut reinigen lässt. Manche Babytaschen sind sogar für die Waschmaschine geeignet, bei anderen sollte man auf Feuchttücher zurückgreifen, um das Innenleben wieder auf Vordermann zu bringen.

Unterschiede zwischen den verschiedenen Wickeltaschen bestehen häufig auch in ihrer Ausstattung.
Während manche Exemplare reichlich zusätzliches Zubehör mitbringen, muss man wiederum bei anderen mit der reinen Grundausstattung leben.
Ein häufig gesehenes Ausstattungsmerkmal ist beispielsweise eine separate Wickelunterlage, die man schnell mal ausbreiten kann, wenn das Neugeborene kurzfristig gewickelt werden muss.
Auch Schnullertäschchen oder Befestigungshaken um die Tasche am Kinderwagen zu befestigen, gehören in vielen Fällen zum Lieferumfang.
Des Weiteren verfügen viele Wickeltaschen über eine Isoliertasche, um das Fläschchen auf Temperatur zu halten, ebenso ist häufig eine Feuchttasche für dreckige Windeln oder Schmutzwäsche enthalten.
Eher selten findet man dagegen eine eigene Fleecedecke um das Baby das bei kühlen Temperaturen zuzudecken.

All diese kleinen Helferlein können sich natürlich auch schnell im Gesamtgewicht der Wickeltasche niederschlagen und da junge Eltern auch so meist schon genug Gewicht zu mitschleppen haben, gilt es einen möglichst guten Kompromiss zwischen Gewicht und Komfort zu finden.

Um Ihnen die Entscheidung über die richtige Wickeltasche zu erleichtern und damit Sie nicht selbst all diese kleinen Unterschiede vergleichen müssen, haben wir diesen Job für Sie übernommen. Wir haben uns jede Wickeltasche einzeln vorgenommen und auf Herz und Nieren geprüft. In unseren Testberichten erfahren Sie wo die einzelnen Kandidaten ihre ganz persönlichen Stärken und Schwächen haben und welche Modelle insgesamt am besten abschneiden.

Letztlich ist auch die Wahl der richtigen Wickeltasche wie so vieles andere auch eine Geschmacksfrage. Viele Papas laufen nur ungern mit quietschbunten Umhängetaschen durch die Gegend. Für sie bietet sich beispielsweise einer der spezielle für stolze Papas designten Männer-Wickeltaschen an oder alternativ ein Wickelrucksack.
Auch für frischgebackene Zwillingseltern gibt es spezielle Modelle, die Platz für die Utensilien des doppelten Nachwuchses bieten.

In unserer Bestenliste können Sie leicht erkennen welche Wickeltaschen in unserem Vergleichs-Test am besten abgeschnitten haben. Wenn Sie ein bestimmtes Exemplar näher ins Auge gefasst haben, erfahren Sie zusätzlich in den einzelnen Testberichten alles Wissenswerte rund um das Modell ihrer Wahl.

Was gehört in eine Wickeltasche?

  • Feuchttücher – hilfreich um den Nachwuchs, Kleidung oder Tasche abzuwischen
  • Windeln – je nach Dauer des Ausflugs sollten Eltern eine entsprechende Anzahl an Windeln mitführen
  • Wickelunterlage – Für den Fall, dass man unterwegs die Windeln wechseln muss
  • Wundcreme – Zu Verpflegung des Kleinkinds nach dem Wickeln
  • Spucktuch – Besonders hilfreich während des Stillens
  • Wechselkleidung – Zum schnellen Umziehen, falls mal etwas feucht wird
  • Taschentücher – Sind für jede Lebenslage einsetzbar
  • Kleines Spielzeug – Um bei Langerweile die Zeit zu vertreiben
  • Plastikbeutel – Falls die Tasche über kein verschließbares Feuchtfach verfügt
  • Zusätzlich je nach Bedarf Schnuller, Stilleinlagen, sterilisierte Flaschen, Sonnencreme, Medikamente, Breigläschen & Löffel
20 Jun

Babymel Cara Stripe Wickeltasche im Test

Babymel ist ein junges innovatives Unternehmen aus Nord-London, das sich auf die Fertigung von schicken und gleichzeitig praktischen Wickeltaschen spezialisiert hat. Die Designs stammen von einer jungen Frau, die selbst Mutter ist und die weiß was sich moderne Mamas wünschen. Ob die Cara Stripe neben modischem Aussehen noch mehr zu bieten hat, erfahren Sie in unserem Test.

Das Außenmaterial der Wickeltasche vom englischen Hersteller Babymel besteht aus sogenanntem Canvas Stoff. Dieser Stoff wird aus Baumwolle gewebt und gilt dank der speziellen Webtechnik als besonders belastbar und formstabil. Darüber hinaus ist die Außenhaut aufgrund der zusätzlichen Laminierung auch noch besonders wasserabweisend.
Babymel Cara Stripe WickeltascheAuch das Innenfutter verfügt über eine liebevolle Herz-Prägung und ist abwischbar, so dass es auch kein Problem darstellt, wenn mal etwas ausläuft oder undicht ist.
Die Größe von 15 x 40 x 27 cm spiegelt in etwa die Standardgröße von vielen Windeltaschen wieder.
Das Platzangebot lässt nur wenige Wünsche offen: Nach dem Öffnen des Hauptfaches findet sich ein großes Innenfach mit separatem Reißverschluss sowie zwei weitere Fächer, die mit einem Gummizug festgezogen werden können. Das ein oder andere weitere Staufach im Inneren hätte jedoch nicht geschadet, da so doch viele Utensilien lose im Innenraum rumliegen und dadurch nicht sofort griffbereit sind. Auch ein Feuchtfach hätte dem Modell gut zu Gesicht gestanden.
Babymel Cara Stripe im TestDes Weiteren bietet die Cara Stripe drei Außentaschen, davon eine große Fronttasche mit Magnetverschluss. Dieser ist sehr praktisch, wenn man mal vergessen sollte das Fach zu schließen.
Als besondere Extras gibt es eine isolierte Tasche für das Fläschchen und eine herausnehmbare Wickelauflagen für den mobilen Wickeleinsatz. Die Wickelauflage zeigt sich, wie auch der Rest der Baby-Tasche, sehr gut verarbeitet und die verwendeten Materialien hinterlassen einen hochwertigen Eindruck.
Je nach Vorliebe kann man die Tasche an den beiden Tragegriffen tragen oder per Trageriemen über die Schulter hängen. Wer die erste Variante bevorzugt und den Schultergurt nicht benötigt, kann diesen auch sehr einfach abnehmen. Mit Hilfe der integrierten Clips ist zudem die Befestigung am Kinderwagen möglich.
Babymel Cara Stripe mit ZubehörEine besondere Stärke von vielen Babymel-Artikeln liegt im schicken Design der Tragetaschen und auch die Cara Stripe macht hier keine Ausnahme. Egal für welche Variante sie sich entscheiden – ob nun im Blütenmuster, im Streifenlook oder in Tweed – das Äußere macht immer eine gute Figur.

Test-Fazit: Hervorstechendstes Merkmal der Babymel Cara Stripe ist sicherlich ihr schickes Aussehen, die Wickeltasche könnte auch gut gerne als große Handtasche durchgehen. Aber auch die Verarbeitung und die hochwertigen Materialien gehören zum Besten was man im Bereich der Babyausstattung bekommen kann.
Kleinere Schwächen zeigen sich dagegen im Praxis-Check: Das ein oder andere zusätzliche Innenfach oder auch ein Feuchtfach wären noch schön gewesen.
Insgesamt gesehen hinterlässt die Tasche aber einen sehr guten Gesamteindruck. Derzeit ist die Babymel Cara Stripe für unter 80 Euro bei Amazon erhältlich.

Wer sich selbst davon überzeugen möchte, kann in dem folgenden Video einen ganz guten Eindruck von der Tasche bekommen:

Vergleich: Alle Wickeltaschen im Test

30 Mai

Pink Lining Yummy Mummy Test

Aus dem Hause Pink Lining kommen gleich mehrere schicke Kollektionen von Wickeltaschen, Babytaschen oder auch Zwillingstaschen. Die mit Abstand beliebtesten Modelle sind jedoch die yummy mummy Taschen, die sich leicht an der Cupcake-Applikation an der kleinen Fronttasche wiedererkennen lassen. In unserem Test prüfen wir ob die Alltagsbegleiter zu Recht so gefragt sind.

Pink Lining yummy mummy TestWas uns gleich positiv ins Auge fällt sind die verwendeten Textilien, aus denen die yummy mummy gemacht wurde. Der beschichtete Baumwoll Canvas macht einen sehr hochwertigen Ausdruck und hält auch intensivem Regen oder Schnee ohne Probleme stand. Selbst unser Härtetest bei 30°C in der Waschmachine konnte der Wickeltasche nichts anhaben, der Hersteller empfiehlt dennoch die Tasche nur mit Hand zu waschen.
Auch das wasserabweisende Innenfutter weiß zu überzeugen, es ist leicht abwaschbar und widerstandsfähig gegenüber Schmutzpartikeln und Abnutzung.
Vier Standfüße sorgen außerdem dafür, dass man die Wickeltasche nicht direkt auf dem Boden abstellen muss und so der Taschenboden vor Nässe und Schmutz geschützt wird.

Die 38 x 28 x 14 cm bieten ausreichend Platz für diverse Baby-Utensilien und auch das Gewicht von 1,1 kg geht für eine Tasche dieser Größe völlig in Ordnung.
Neben der bereits erwähnten Fronttasche mit Cupcake und yummy mummy Stickerei befindet sich an beiden Seiten jeweils eine Außentasche mit Gummizug, um beispielsweise eine Flasche unterzubringen, die schnell griffbereit sein soll.

Pink Lining yummy mummy Tulips and forget me notsAuch im Inneren ergeben sich viele Möglichkeiten allen möglichen Kram aufzunehmen. Zwei Fächer mit Gummizug, eines mit Reißverschluss für Smartphones oder ähnliches, zwei isolierte Fächer, sowie ein großes Fach in der Mitte sorgen für reichlich Stauraum.
Obendrein gibt es eine verschließbare Feuchttasche, einen Schlüsselhalter mit Gummibad, einen Stiftehalter und auch auf einen kleinen Spiegel muss man nicht verzichten. Auch eine eigene Wickelunterlage darf natürlich nicht fehlen.
Dank des leicht verstellbaren Schultergurts, der per Karabinerhaken befestigt werden kann und der beiden Henkelgriffe, kann jeder selbst entscheiden wie er die Babytasche am liebsten tragen will.

Auch das Design der yummy mummy hat uns gut gefallen. Es gibt die Wickeltasche in verschiedenen Farben und Mustern bzw. Motiven.

Fazit: Nach unserem Test können wir verstehen warum die Pink Lining yummy mummy Tasche bei jungen Eltern so beliebt ist. Die verwendeten Textilien machen einen sehr guten Eindruck und die tolle Verarbeitung einschließlich der Druckknöpfe und Reißverschlüsse tut ihr Übriges.
Auch das Design und das Konzept der Raumaufteilung mit den verschließbaren Innenfächern kann überzeugen.
Der Stauraum hätte insgesamt ruhig etwas größer ausfallen dürfen, wer viel zu transportieren hat wird eventuell an Grenzen stoßen. Kleiner Wehrmutstropfen ist außerdem der recht hohe Preis, der jedoch durch die gute Verarbeitung und Funktionalität gerechtfertigt wird.
Amazon hat die verschiedenen Varianten der Pink Lining Yummy Mummy ab ca. 64 Euro in seinem Sortiment.

Vergleich: Alle Wickeltaschen im Test

30 Mai

Pink Lining Blooming Gorgeous Test

Aus einem der Zentren für Mode und Lifestyle kommt die Baby-Marke Pink Lining, welche in London ihr zuhause hat. Pink Lining Blooming Gorgeous TestDort fabriziert der Hersteller verschiedene Taschen für die ganze Familie, wie zum Beispiel Wäschetaschen, Kinderrucksäcke, Kulturtaschen oder auch Lunch Boxen. Im Bereich der Wickeltaschen hat Pink Lining unter anderem die Blooming Gorgeous im Angebot, welche wir in unserem heutigen Test auf Herz und Nieren prüfen wollen.

Nach dem Auspacken der Blooming Gorgeous erwartet uns ein positiver Anblick. Die Tasche besteht nicht wie viele andere Konkurrenzprodukte aus reinem Polyester, sondern größtenteils aus Baumwolle mit einer wasserabweisenden Beschichtung. Das Innenmaterial besteht hingegen aus Nylon. Somit ist die Wickeltasche schnell und ohne großen Aufwand zu reinigen.

Pink Lining Blooming Gorgeous seitlichMit 38 x 25 x 19 cm ist sie zwar sehr geräumig und bietet dank ihres breiten Bodens und des Zweiwegereißverschlusses auch sehr guten Zugang zum Inneren der Tasche, befindet sich jedoch die mitgelieferte Wickelunterlage im Tascheninneren geht schon ein gutes Stück des Platzangebots verloren.
Neben der erwähnten Wickelunterlage überzeugt die Blooming Gorgeous im Test durch die weitere üppige Ausstattung. An beiden Außenseiten befinden sich kleine Taschen zur Unterbringung von kleinen Baby-Utensilien oder Mamis Kram. Ein echter Hingucker ist die große Fronttasche, welche mit einer schönen Narzissen-Stickerei verziert ist.

Pink Lining Blooming Gorgeous von untenAuch im Tascheninneren befinden sich noch weitere Fächer, um allerlei Dinge zu verstauen. Unter anderem bietet Punk Lining Tasche zwei isolierte Fläschchenhalter, eine separate Innentasche, die per Reißverschluss verschließbar ist, Stiftehalter, ein Schlüsselband und einen Spiegelbesatz aus Kunstleder.
Außerdem findet sich auch noch eine herausnehmbare Feuchttasche für Dreckwäsche oder andere Zwecke.
Die Blooming Gorgeous bietet darüber hinaus ein schickes Äußeres, das jedoch mit seinen Blümchen und Schleifchen nicht unbedingt Papis Geschmack treffen dürfte. Dafür hat Mami allerdings eine große Auswahl zwischen verschiedenen Farbvarianten und Mustern.

Pink Lining Blooming Gorgeous ZubehörDie Wickeltasche lässt sich einerseits an den beiden Trageriemen wie eine Handtasche über eine Schulter tragen oder alternativ an dem längeren Schultergurt auch quer über die Schulter nehmen. Wer auf den Schultergurt verzichten kann, hängt ihn dank der beiden Karabinerhaken ganz einfach aus und verstaut ihn in der Tasche.

Fazit: Die Pink Lining Blooming Gorgeous bietet ein Rundum-Sorglos-Paket für Ausflüge mit ihrem Baby, dies allerdings in einer gehobenen Preisklasse. Sowohl Optik, Ausstattung als auch Verarbeitung stimmen und das Baumwoll-Canvas-Material ist sehr strapazierfähig.
Wer auf die enthaltene Wickelunterlage zurückgreifen möchte, muss im Gegenzug jedoch einige Abstriche beim Raumangebot im Tascheninneren machen.
Eine etwas günstigere Alternative stellt die … dar. Welche ebenfalls sehr gut ausgestattet ist, dank der etwas günstigeren Materialien allerdings einige Euro weniger kostet.
Wer dem schönen Design der Blooming Gorgeous nicht widerstehen kann, wird bei Amazon ab ca. 90 Euro glücklich.

Vergleich: Alle Wickeltaschen im Test